Geomantie

Geomantie? Was is´n das?

 

Geomantie ist das Aufspüren oder Erspüren von (Erd-)Energien - mit und ohne Hilfsmittel und die (Erd-)Heilung/Harmonisierung auf Energieebene. Die Geomantie unterteilt sich grob in vier Bereiche: Wissenschaft (Messtechnik mit Hilfe von Geräten), Radiästhesie, künstlerisch, spirituell.

 

Der Geomant ist in der Lage mit Gaia, mit Mutter Erde, auf einer anderen Schwingungsebene zu "kommunizieren". Er kann sowohl "gute", als auch "schlechte" Energien erspüren, und falls erforderlich, diese auf unterschiedliche Art und Weise harmonisieren. Manche sagen auch, dass er die Energien wieder in den Fluss bringen kann, was vielen aus dem Feng Shui geläufig sein wird. Feng Shui ist im übrigen die asiatische Geomantie.

 

Die europäische Geomantie ist, genauso wie die asiatische oder indische (Erd-)Energien-Lehre, ein uraltes Wissen, welches fast verloren gegangen wäre. Fast immer wurde die Geomantie bei der Errichtung von Gebäuden oder bei der Gartengestaltung mit einbezogen. Sie war viele Jahrhunderte lang in Gänze nur den "Oberen Zehntausend" zugänglich. Diese versuchten, dieses Wissen für sich zu behalten und vor dem "Gemeinen Volk" zu verstecken. Insbesondere Kirchen oder Paläste wurden zum Beispiel oft auf so genannten Kraftplätzen errichtet, sprich an Orten, die über viel gute Energie verfügten. 

 

Über viele Jahrtausende war das Aufspüren von Energien völlig normal und alltäglich. Die Menschen wussten beispielsweise so, wo sich ein guter Siedlungsplatz befand und welche Orte sie meiden mussten.

 

Durch die Geomantie kann zum Beispiel auch herausgefunden werden, warum sich jemand in seinem/ihrem Haus oder an bestimmten Plätzen nicht wohl fühlt oder warum sie/er nicht schlafen kann. Geomanten reinigen dann oft diese Plätze/Gebäude von "schlechter" Energie. Auch mit Hilfe von Rute oder Pendel können Geomanten  unter anderem Wasseradern und Verwerfungen ausfindig machen. Wasser, auch weit unterhalb der Erdoberfläche, zum Beispiel für Brunnen, wird ebenfalls so gefunden. Dies wird im übrigen Radiästhesie genannt und ist vielen, vor allem älteren Menschen, auch heute noch als "(Wünschel-)Ruten-Gehen" ein Begriff.

 

Manchmal fragt Ihr Euch, warum Euch an bestimmten Orten kalt wird, warum Ihr Euch in einem bestimmten Sessel nicht setzen wollt oder warum Euch in manchen Gebäuden ein kalter Schauer über den Rücken läuft? Ihr könnt diese Gefühle mit Eurem Verstand nicht "fassen", aber dennoch sind sie da? Und genau das ist völlig normal. Es ist eines unserer Sinne. Wir haben nur verlernt, diese Energien bewusst zu erspüren, wenn sinnvoll, zu harmonisieren bzw. zum Wohle aller zu nutzen. Und der Geomant tut genau das.

  Der Verein GaiaCare möchte die Geomantie fördern!

 

Wir wollen das alte Wissen um die Geomantie wieder in unser aller Alltag integrieren. Ziel ist, dieses Wissen zu erlernen, weiter zu geben und anzuwenden - ZUM WOHLE ALLER!

 

Du bist schon geomantisch unterwegs und möchtest dieses Wissen verbreiten? Dann freuen wir uns sehr auf DICH! Schreib uns!

 

Du möchtest die Geomantie kennen lernen? Hier gibt es eine Übersicht von regionalen und internationalen Geomanten/-Gruppen. Einige von ihnen bieten offene Gruppen-Treffen an, z. B. in Eckernförde.